News GER

16.11.2022 – Lehrreiche deutsch-tschechische Coach Clinic in Usti nad Labem

Usti nad Labem, 16.11.2022 – Dass man den in Sachsen freien Buß – und Bettag auch sportlich verbringen kann, beweisen sieben Trainer der Dresden Titans, die sich am 16.11.2022 auf den Weg nach Tschechien machten. Sie folgten der Einladung des BK Sluneta Usti nad Labem, der im Rahmen des SNCZ-Projekts „Baket4ALL – Wenn Nachbarn voneinander lernen“ eine deutsch-tschechische Trainerfortbildung organisierte, bei der Trainer beider Vereine von der Partie waren.

Pünktlich um 13 Uhr erfolgte die Abfahrt in Dresden, so dass man gegen 14 Uhr Usti erreichte. Bevor es aber sportlich wurde, stand das gemeinsame Mittagessen mit den tschechischen Coaches auf dem Programm. Bei guter tschechischer Küche erfolgte bereits ein reger Austausch zwischen den Trainern sowie Berichte über den bisherigen Verlauf der aktuellen Saison. Auf Seite der Dresdner waren von Trainern im Mini- und Breitensportbereich bis zu Coaches, die im Leistungssport unterwegs sind, alles dabei.

Nach dieser Sättigung stand eine Besichtigung der neuen 2-Feld-Halle Slutena an. Diese Sportstätte soll vor allem den Nachwuchsmannschaften vom BK zugutekommen. Von der modernen Spielstätte werden zudem auch die Jugendspieler der Titans indirekt profitieren, gibt es doch seit Jahren eine regen Austausch zwischen mehreren sächsischen und tschechischen Vereinen im Zuge des SNCZ-Projekts, der internationale Turniere als Form des Leistungsvergleichs beinhaltet. Zudem steht der kulturelle Dialog zwischen Kindern und Trainern immer an erster Stelle.

Um 17 Uhr erfolgte dann die eigentliche Coach Clinic, bei der die 1. Mannschaft des BK Usti nad Labem als Demonstrationsgruppe zur Verfügung stand. Durch die zweistündige Demonstration verschiedener taktischer sowie didaktischer Feinheiten führte der tschechische Trainer Honza Sotnar, der hauptberuflich in Usti coacht. Dieser regte alle teilnehmenden Trainer zum Mitdenken an und beantwortete gern jede Rückfrage.

Als letzter Programmpunkt stand zum Ausklang eines langen, aber auch lehrreichen Tages das Abendessen auf dem Programm. Beim gemeinsamen Pizzaessen ergaben sich diverse Möglichkeiten sich mit den anderen Coaches über das Gesehene und Gelernte auszutauschen. Aber auch interessante Diskussionen, die bis ins kleinste Detail des Basketballsports gingen, kamen zu Stande. Nicht oft bietet sich die Möglichkeit mit anderen Trainern über Taktik und Trainingsformen in solch einer angenehmen und entspannten Atmosphäre zu philosophieren, wie es bei dieser Coach Clinic der Fall war. Zudem ist es jedes Mal aufs Neue interessant zu erfahren, wie man sich gewisser basketballerischen Thematiken in Tschechien annimmt.

Als dann das letzte Bier getrunken und die verbleibenden Pizza-Stücken verzehrt waren, traten die Dresdner Trainer den Heimweg an. Im Zuge der freundschaftlichen Verabschiedung bedankte man sich für die gute Organisation sowie das leckere Essen. Erneut hat das SNCZ-Projekt bewiesen, wie erfolgreich der binationale Austausch auch auf sportlicher Seite ist, profitieren doch beide Seiten vom regen Dialog. So hoffen alle auf ein baldiges Wiedersehen und nehmen viele Impressionen mit nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.