News GER

01.06.19 – SNCZ-Turnier der U18 über 2 Tage

Dresden, 02.06.19 – Beim ersten Sommerturnier der Altersklasse U18/U19 im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten deutsch-tschechischen SNCZ-Projekt „Basketball verbindet die Jugend in der Euroregion Elbe-Labe“ stellten sich insgesamt sechs Mannschaften der sportlichen Herausforderung. Die Mannschaften der Jugendlichen waren teilweise über 300 km angereist, um an dem zweitägigen Turnier auf dem Schulcampus in Dresden Tolkewitz teilzunehmen und sich für die bevorstehenden Qualifikationsturniere zur U19-Bundesliga vorzubereiten. Nicht zu kurz sollte dabei aber auch der interkulturelle Austausch zwischen den deutschen und tschechischen Altersgenossen kommen.

Zum Auftakt am Samstagmorgen begrüßten die Dresden Titans die Gäste, die nicht nur aus dem vergleichsweise nahen Chemnitz, sondern auch aus Erfurt oder Weißenfels angereist waren. Auf tschechischer Seite freute man sich über die Teilnahem der Mannschaft vom Projektpartner BK Ùsti nad Labem. Zudem organsierte SNCZ-Projektmanager, Gert Küchler, eine zusätzliche Mannschaft aus dem tschechischen Litoměřice und schaffte so einen länderübergreifenden sportlichen Vergleich.

In zwei nebeneinander liegenden Sporthallen konnten sich die Teams so ab Samstag ab 9:00 Uhr miteinander messen. In der ersten Runde spielten zunächst jeweils drei Mannschaften in einer Gruppe um die Platzierungen. Früh war zu merken, dass sich der Gäste aus Litoměřice in einer der beiden Gruppe behaupten konnten und als führendes Team in die nächste Runde einziehen würden. Dagegen ging es in der zweiten Gruppe etwas enger zu. Am Ende sahen leider die Löwen aus Erfurt ins Leere. Die Mannschaften aus Chemnitz (Erstplatzierte) und Ùsti nad Labem (Zweitplatzierte) qualifizierten als Sieger ins Halbfinale ein.

Nach einem gemeinsamen Essen mit interessanten Gesprächen am Samstagabend, ging es in den Finalspielen am Sonntag ab 10:00 Uhr schließlich um den Turniersieg. Es folgten spannende Spiel um die Platzierungen. Man mochte denken, dass vor allem die Schlusslichter des Turniers die Motivation verloren hätten, doch ganz im Gegenteil, wie SNCZ-Projektleiter Gert Küchler bestätigen konnte: „Die Spieler waren weiter mit Leidenschaft dabei.“

Freuen konnte sich am Ende des Turnier das Team des tschechischen Partnervereines aus Ùsti nad Labem. Sie siegten im Finale gegen die Chemnitzer und vor der Mannschaft von Slavoj  Litoměřice. Die jungen „Titanen“ nutzten die zwei Tage als intensive Vorbereitung auf die neue Saison und machten wichtige Erfahrungen. Turnierorganisator Gert Küchler bedankte sich bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung, vor allem betonte der er die Hilfe der zahlreichen Kampfrichter und Helfer abseits des Spielfelds, ohne die kein so erfolgreiches Turnier stattfinden hätte können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.