News GER

13.09.20 – Mini-Turnier zum bittersüßen Projektabschluss in Usti

Usti nad Labem, 13.09.2020 –Am Sonntag fand im Rahmen unseres SNCZ-Projekts 2017-2020 „Basketball als Brücke für die Jugend in der Euroregion Elbe-Labe“ das Abschlussturnier mit den U10- bzw. U11-Teams der Dresden Titans und von Kooperationspartner SLUNETA Usti Nad Labem statt. Nachdem das Projekt ursprünglich zum 30. Juni zu Ende gehen sollte, wurde es zunächst bis Ende September verlängert, sodass die durch Corona ausgefallenen Maßnahmen noch nachgeholt werden konnten. Dabei mussten die Projektpartner an diesem Wochenende leider auch schon die ersten Vorboten einer sich anbahnenden 2. Infektionswelle wahrnehmen.

Da mehrere Kinder des Teams von Slavoj Litomerice in den Tagen vor dem Turnier grippeähnliche Symptome aufwiesen, musste die Mannschaft trotz aller Versuche des Trainers, noch kurzfristige einige Nachbesetzungen zu rekrutieren, letztlich am Samstagabend als Vorsichtsmaßnahme absagen, sodass das Turnier mit nur drei statt vier Teams stattfand. Die verbliebenen Teams der Titans sowie der Niners Chemnitz und von SLUNETA spielten dennoch im 3er-Modus ein gelungenes und sehr faires Turnier. Besonnene Hygiene-Maßnahmen (bspw. Maskenpflicht in der Halle) und sonniges Wetter auf dem Frei- und Grillplatz sorgten für ein sicheres und verantwortungsvolles Setting.

Obgleich Ergebnisse an dem Tag weniger eine Rolle spielten, als vielmehr das sportliche Erlebnis, setzten sich die Gastgeber aus Usti als Turniersieger durch. Chemnitz belegte den zweiten Rang, Dresden den dritten. Zur großen Begeisterung unter den Jungspunden gab es Medaillen und Preise aber für alle Spieler und Teams. So blieb kein Kinderherz traurig zurück. Im Gegenteil: Beim gemeinsamen Mittagessen, wo es Wiener Schnitzel mit Kartoffelbrei gab, kamen sich die Spieler, Trainer und Eltern der Kids näher und tauschten sich auf Tschechisch, Englisch und Deutsch aus.

Obgleich die Kids beim Spiel und dem gemeinsamen Rumtoben in der Mittagspause ihren Spaß hatten, entschieden sich die meisten am Nachmittag direkt nach Turnierende nach Hause zu fahren und einen geplanten Besuch im Schwimmbad und anschließen beim Erstliga-Spiel von SLUNETA Usti nad Labem auszusetzen. Nur einige heimische, basketballbegeisterte Kids schauten sich noch den Saisonstart von ihrer A-Mannschaft in der ersten Liga an. In einem spannenden Spiel konnten es die Profis ihrer U11 leider nicht gleichtun. Knapp unterlag man mit einem Wurf kurz vor Spielende.

Gleichwohl freuten sich die SNCZ-Projektverantwortlichen darüber, dass das Projekt trotz Corona noch rechtzeitig wie geplant durchgeführt werden konnte. Das Ziel, mindestens 8 zusätzliche Vereine ins Projekt mit einzubinden, wurde sowohl auf der deutschen als auch auf tschechischer Seite erreicht. Insgesamt nahmen so 18 Vereine mit teil. Zudem konnten mit 2669 Kindern und Jugendlichen sowie rund 549 Helfer die im Projektantrag avisierten Teilnehmerzahlen erreicht werden, weshalb beide Partner trotz der zuletzt aufgetretenen Corona-Hindernisse positiv auf das Projekt zurückblicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.