News GER

06.09.20 – U15-Teams zur Saisonvorbereitung in Usti

Usti nad Labem, 06.09.2020 – Zum Start in die Vorbereitung auf die Saison 2020/2021 gastiertem am ersten Sonntag im September die U15-Mannschaft der Dresden Titans und des Mitteldeutschen BC im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten SNCZ-Projekts „Basketball als Brücke für die Jugend in der Euroregion Elbe-Labe“ bei unseren tschechischen Nachbarn in Usti nad Labem.

Allen voran mit den jüngeren Spielern ihres Jahrgangs machten sich die beiden Teams samt ihren Trainern bereits früh am Sonntagmorgen um 7:30 Uhr auf den Weg, um beim tschechischen Partnerklub SLUNETA Ústí nad Labem ein Turnier mit insgesamt vier Mannschaften zu bestreiten. Während es für die deutschen Kinder das erste Wochenende war, wo sich nach der langen Corona-Pause wieder in den Vereinsbetrieb einstiegen, war es für die tschechischen Korbjäger bereits die zweite Trainingswoche, nachdem diese in der letzten Ferienwoche bereits in einem Trainingslager gewesen waren, um sich vorzubereiten.

Gespielt wurde im Modus mit vier Partien, also zunächst mit zwei Halbfinals und jeweils einem anschließenden kleinen und großen Finale. Die jungen „Titanen“ bestritt somit ihr erstes Spiel um 11:00 gegen die Auswahl des BK Teplice. Obgleich die Tschechen schon etwas mehr trainiert hatten, ging die Partie mit 30 Punkten Vorsprung klar zugunsten der Dresdner aus, da die meisten der Kids bereits im Vorjahr miteinander gespielt hatten und somit gut eingespielt waren.

Das Team aus Teplice war von den beiden Projektpartnern aus Usti und Dresden ebenso eingeladen worden, wie die „Wölfe“ aus Weißenfels. Aus Sachsen Anhalt angereist hatten sie den weitesten Weg auf sich genommen und mussten nunmehr im zweiten Halbfinale gegen die Gastgeber ran. In einer hektischen Partie konnte sich auch die stark aufspielende Truppe vom MBC gegen Ústí nad Labem deutlich mit rund 50 Punkten Abstand durchsetzen, sodass zur Mittagspasse klar war, dass es am Nachmittag zu einem deutschen Finale und einem tschechischen Spiel um den 3. Platz kommen würde.

Gut gestärkt nach einem Schnitzel mit Kartoffelbrei und einen kleinen Powerriegel zum Nachtisch spielten zunächst die Heimmannschaft von SLUNETA und BK Teplice den dritten Platz aus. In einer hart umkämpften und oft ausgeglichenen Partie konnten am Ende knapp die Jungs aus Ústí nad Labem die Partie für sich entscheiden.

Gegen 15:00 Uhr startete das Finale, quasi ein deutsches Derby in Tschechien, bei dem die MBC Wölfe auf die Dresden Titans trafen. Letztere mussten hier jedoch direkt in den ersten Spielminuten eine schmerzhafte Verletzung eines Leistungsträgers, sodass Coach Rene Naumann umstellen musst. Dennoch blieb die Partie anfangs noch hart umkämpft. Konnten die Titans da noch gut mithalten, verlor es ab der Halbzeit immer mehr an Anschluss, da der tiefere und deutlich größere und ältere Kader der MBC Wölfe davonzog. Am Ende mussten sich diesmal die Dresdner gegen die MBC Wölfe mit rund 40 Punkten geschlagen geben. Dennoch freuten sich alle Teams über den sportlich fairen Wettkampf und den interkulturellen Austausch abseits des Spielfeldes.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.