News GER

06.08.2022 – SNCZ-Sluneta-Sommercamp bringt auch 2022 wieder Spaß für tschechische und deutsche Kinder

Usti nad labem, 06.08.2022 – Auch 2022 fand wieder das SNCZ-Sluneta-Sommercamp statt. In Zusammenarbeit der tschechischen Vereine aus Usti und Litomerice sowie dem BC Ottendorf-Okrilla und den Dresden Titans, trafen sich rund 100 Kinder aus beiden Ländern in Usti. Das durch die europäische Union geförderte Projekt fand auch schon im Vorjahr statt und sorgte in Zeiten der Pandemie für wunderbare Sommerferien. Über sechs Tage hinweg bekamen die Kinder und Jugendlichen von 30 Trainern und Helfern wichtige Werte des Mannschaftssports als auch spielerische Fähigkeiten vermittelt.

Nachdem alle deutschen Kinder, Trainer und Betreuer am Nachmittag in der Unterkunft angekommen waren, gab es um 17:15 Uhr für alle Camp-Teilnehmer Abendessen. Als der Hunger bei jedem gestillt war traf man sich im Sportzentrum SLUNETA zur offiziellen Begrüßung. Die Trainer und Betreuer stellten sich den Kindern vor und auch ein ganz spezieller Gast schaute Vorbei. Der tschechische Nationalspieler Ondřej Balvin nahm sich im Vorfeld der anstehenden Europameisterschaft die Zeit, Autogramme zu schreiben und Fotos mit den Kindern zu machen. Nach diesem Highlight ging es für die Kinder wieder in die Unterkunft und die Trainer trafen sich noch zu einer Besprechung und nahmen die Unterteilung in die Leistungsgruppen vor.

Ab Montag ging es dann so richtig rund. Jede der fünf Gruppen hatte tägliches Programm. Drei tägliche Trainigssessions wechselten sich mit andern Aktivitäten ab. Also stand nicht nur Basketball an der Tagesordnung, sondern auch Bowling, Schwimmen und ein Ausflug in die Trampolinhalle. Natürlich wurde auch das exzellente Wetter ausgiebig genutzt. Trainingseinheiten fanden regelmäßig auf dem Outdoor-Platz statt und es gab Spaziergänge in den Wald. Wenn die Sonne am Abend untergegangen war, stand Regeneration auf dem Programm. Die Kids hatten die Möglichkeit im Whirlpool zu entspannen oder den Abend bei Gesellschaftsspielen ausklingen zu lassen. Zu einer guten Regenerationsrutine gehört natürlich auch eine ausgewogene Ernährung. Für diese sorgte, wie auch schon im Vorjahr, das Restaurant “Replay´s“. Dort wurden die Teilnehmer am Morgen, Mittags und Abends mit köstlichen Speisen verwöhnt.

Die Trainingseinheiten waren immer auf Alter und Können der Gruppe angepasst. So verbesserten die Jüngsten, eher spielerisch und mit größtem Fokus auf den Spaß, ihre Fähigkeiten. Bei den älteren Gruppen mit mehr Basketballerfahrung wurde viel Wert darauf gelegt das schon vorhandene Können zu verbessern. Beim Regelmäßigen Athletiktraining oder in intensiven eins gegen eins Duellen wurde jeder junge Spieler und jede junge Spielerin gefordert.

Alles Schöne hat auch ein Ende. Am Freitagmorgen fanden die letzten Einheiten statt. Nach einem letzten gemeinsamen Mittagessen war dann Verabschiedung angesagt. Dazu trafen sich alle Teilnehmer, Coaches und Helfer noch einmal in der großen Halle. Schon im Laufe der Woche wurden Fotos zur Erinnerung geschossen sowie coole Camp-Shirts verteilt. Als krönenden Abschluss hatten die Kids die Möglichkeit die Trainer in spaßigen Matches herauszufordern. Als sich jeder ein letztes Mal ausgepowert hatte, machten sich die “Delegationen“ wieder auf den Heimweg. Wieder in Dresden angekommen konnten alle fröhlich von den wunderbaren Erlebnissen der Woche berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.